Dinah Hinz war bisher in mehr als 150 Hörspielrollen im gesamten deutschsprachigen Raum zu erleben, z.B. beim Schweizer Radio DRS oder in Deutschland u.a. beim NDR, WDR, SFB, SWF/SWR und Bayerischen Rundfunk sowie in Österreich beim ORF Salzburg.

Die folgende Liste stellt nur eine kleine Auswahl dar und wird nach und nach erweitert:


Heimgehen - Badisch-Pfälzisches Hörspiel
Autorin: Marietta Schröder
Mit: Dinah Hinz, Heinrich Giskes u.a.
Regie: Maria Ohmer
Redaktion: Mark Ginzler
Produktion: SWR4 Mundarthörspiel, 2009 (Produktionszeit Ende September 2009, Studio Freiburg, Sendedatum: 07.11.2009)


Die Edenklinik
Autorin: Pamela Palm
Mit: Dinah Hinz (Frau Stappenbeck) u.a.
Regie: Geri Dillier
Produktion: Schweizer Radio DRS 1, 2009


Mein Drache ist besoffen
Autorin: Joanna Lisiak
Mit: Dinah Hinz
Regie: Claude Pierre Salmony
Produktion: Schweizer Radio DRS 2, Studio Basel 2009


Birkenstaub - Badisch-Pfälzisches Mundarthörspiel
Autorin: Karin Zipse
Mit: Dinah Hinz - Frau (um die 70)
Susanne Buchenberger - Nichte (junge Frau)
Torsten Eikmeier - Körner (neuer Nachbar, um die 30)
Regie: Maria Ohmer
Produktion: SWR4 (Produktionszeit 7.-11.07.2008, Sendedatum: 27.09.2008)


Die Bescherung - Ein Hund, eine Schachtel und ein unverhofftes Geschenk
Autorin: Christine Fischer
Mit: Ludwig Boettger, Linda Olsansky, Dinah Hinz
Regie: Simon Ledermann
Produktion: DRS 2007


Rumantsch grischun
Autor: Ralf Schlatter
Mit: Dinah Hinz, Anna-Katharina Rickert, René Schnoz
Regie: Geri Dillier
Produktion: DRS November 2005 im Rahmen der Autorenförderung der Abteilung Hörspiel von Schweizer Radio DRS 1
(Gewinner des 'Prix Suisse' 2006 in der Kategorie bestes Hörspiel)

Neue Zürcher Zeitung: „«Rumantsch Grischun» von Ralf Schlatter endet zwar auch mit einem raffinierten Racheakt, doch das Strickmuster des Stücks ist eher bunt, ein eigenwilliger Mix aus Krimi, Sitcom und Melodrama. Der Rätoromanischkurs, zu dem sich bloss zwei Schülerinnen einfinden, dient als Leitmotiv, das drei Menschen zusammenführt und die Handlung in Gang bringt, eine heitere Melodie, von grollenden Untertönen durchsetzt. Das tragende Element des Stücks aber ist das Spiel mit der Sprache, den Redensarten. Da steckt sein eigentliches Potenzial, da zeigt sich die Stärke des Autors: dass er dem Volk den Umgangston abzulauschen versteht, ein Ohr hat für die «Mödeli» der Leute. (...) Auch die rührenden Versuche der 67-jährigen Heide aus Deutschland, sich sprachlich anzupassen, sind bei Dinah Hinz bestens aufgehoben. Sie verleiht der nur scheinbar harmlosen Witwe, deren Mann in einer Lawine ums Leben kam, differenzierte Präsenz und bleibt glaubhaft auch da, wo die Rolle zu blossem Karikieren verführen könnte.“


Das Ende einer Leidenschaft oder Der letzte Gang
Autor: Peter Zeindler
Mit: Heiner Hintz, Hans Rudolf Spühler, Kathrin Brenk, Irina Schönen, Klaus Knuth, Daniel Kasztura, Dinah Hinz u. a.
Regie: Franziskus Abgottspon
Produktion: Schweizer Radio DRS 2000


Lotte in Weimar
Autor: Thomas Mann
Mit: Dinah Hinz, Susanne Fröbe, Michael Maassen
Regie: Dr. Christian-Simon Jauslin
Produktion: Schweizer Radio DRS 1996
(Als Hörbuch auf CD erhältlich)

Frankfurter Allgemeine Zeitung: „Beschwingt macht Jauslins Ensemble sich Manns frischen Eingangsstil bis zum Schluss zu eigen. So resolut wie versonnen kann Dinah Hinz als Lotte in ihrer Stimme Mut und Wehmut der Reise in die Vergangenheit konzentrieren. Die Gespräche fügen sich hier ohne weiteres zu einer Komödie, deren Dialogstil mitreißt. Dichtung und Wahrheit, spannend bis zum letzten Wort.“


Schangschang
Autor: Horst Hussel
Mit: Gabriel Dominik, Christl Foertsch, Marlise Fischer, Wolfgang Grabow, Hansrudolf Spühler, Norbert Schwientek, Ingold Wildenauer, Dinah Hinz, Marco Morelli
Regie: Pierre Kocher
Komposition: Hans Anliker
Produktion: DRS 1987


Blamol
Aus der Reihe „Schauspieler lesen ihre Lieblingsgeschichte - Teil 1“
Autor: Gustav Meyrink
Sprecher: Dinah Hinz
Produktion: Eichenau MM 1986
Ungeschnittene Live-Aufzeichnungen des Bayerischen Fernsehens


Persephone, ganz aus Liebe
Autor: Pierre Imhasly
Mit: Dinah Hinz, Hans Gerd Kübel, Elmar Schulte
Regie: Franziskus Abgottspon
Produktion: DRS 1984


Mord vor 1000 Zeugen
Autoren: Claude Olivier, Jean-Paul Rouland
Kommissarin Tanquerel: Dinah Hinz
Regie: Dieter Munck
Produktion: SWF 1981


Das Parkett ein spiegelnder See
Autorin: Ursula Krechel
Marie: Lisa Kreuzer
Amalie: Ulrike Bliefert
Sophie: Susanne Schaefer
Elise: Suzanne von Borsody
Mit: Edith Heerdegen, Vladimir Weigl, Ingeborg Engelmann, Melanie de Graaf, Renate Grosser, Christiane Hammacher, Dinah Hinz, Edda Seippel, Marianne Weber-Riedel, Peter Dirschauer, Michael Lenz, Franz Rudnick, Karl-Maria Schley, Joachim Wichmann und vielen anderen
Regie: Bernd Lau
Produktion: BR/WDR 1979


Gaslicht
Autor: Patrick Hamilton
Aus dem Englischen von Günther Blöcker
Mit: Dinah Hinz, Herbert Fleischmann, René Deltgen und Maja Stolle
Regie: Guido Wiederkehr
Produktion: DRS 1972


Ich würde ein …
Autor: Hubert Fichte
Mit: Gertraud Heise, Dinah Hinz, Joachim Nottke, Heiner Schmidt
Regie: Peter Michel Ladiges
Produktion: SWF 1971


Der Tod von Bessie Smith
Autor: Edward Albee
Mit: Hanns Bernhardt, Heinz Reincke, Robert Rathke, Dinah Hinz, Wiebke Paritz, Ludwig Thiesen, Gerd Baltus, Klaus Dieter Lang-Hübner
Regie: Dieter Munck
Produktion: SWF / DRS Basel 1969


Fünf Mann Menschen
Autoren: Ernst Jandl/Friederike Mayröcker
Mit: Renate E. Bauer, Christine Davis, Dinah Hinz, Ute Remus, Isabel Stumpf, Ellen Xenakis, Friedrich von Bülow, Günther Neutze, Gerhard Remus, Heiner Schmidt, Jürgen Schmidt, Hans Timerding, Gian Fadri Töndury, Helmut Wöstmann
Regie: Peter M. Ladiges
Produktion: Südwestrundfunk Stuttgart 1968


Begierig, kundig, eingedenk
Autor: Reimar Lenz
Mit: Dagmar Berghoff, Sigi Harreis, Dinah Hinz, Volker Lechtenbrink u.a.
Regie: Hermann Naber
Komposition: Dieter Dierks
Produktion: SWF 1968


Spiel
Autor: Samuel Beckett
Übersetzung: Erika Tophoven und Elmar Tophoven
Erste Frau: Lola Müthel
Zweite Frau: Dinah Hinz
Mann: Günther Ungeheuer
Regie: Martin Esslin
Produktion: BR/HR/DRS 1967


La Boutique
Autor: Francis Durbridge
Mit: Karl Michael Vogler, Alwin Michael Rueffer, Ursula Langrock, Heinz Schimmelpfennig und Dinah Hinz
Produktion: SWF/HR 1967


Gefahr
Mit: Ernst Jacobi, Dinah Hinz, Paul Dahlke
Regie: Fritz Schröder-Jahn
1962


Drei Schwestern
Autor: Anton Tschechow
Bearbeitung: Gert Westphal
Mit: Anneliese Stoeckl, Käthe Gold, Dinah Hinz, Heinrich Schweiger, Elfriede Ramhapp, Paul Hoffmann, Bruno Hübner, Walter Andreas Schwarz sowie Matthias Fuchs, Axel Corti, Wolfgang Stendar und Hermann Wlach
Regie: Gert Westphal
Produktion: SWF/ORF-S/DRS 1961


Troilus und Cressida
Autor: William Shakespeare
Übersetzung und Bearbeitung: Hans Rothe
Mit: Wolfgang Forester, Dinah Hinz, Claus Clausen, Friedrich W. Bauschulte, Peter Lühr u.v.a.
Regie: Friedhelm Ortmann
Produktion: Radio Bremen 1961


Sommer in Lesmona – Mädchenbriefe
Autorin: Marga Berck
Mit: Dinah Hinz, Sonja Karzau, Deli-Maria Teichen, Eberhard Fechner, Herbert Fleischmann u.a.
Regie und Funkbearbeitung: Otto Kurth
Produktion: Radio Bremen 1957


Die Chinesische Nachtigall
Autor: Hans Christian Andersen
Bearbeitet von Eva Thöl
Erzähler: Peter René Körner
Kaiser: Alois Garg
Hofmarschall: Hermann Pfeiffer
Nachtigall: Dinah Hinz
Küchenmädchen: Ellinor Lang
Regie: Heinz Schimmelpfennig
Musik: William Keiper
Produktion: Ariola Singles (?)



[Als Hörbuch auf CD erhältlich:]
Deutsche Liebesbriefe aus 7 Jahrhunderten
Mit: Dinah Hinz, Gert Westphal
Produktion: Christophorus Wort 2006


zurück     Home